Für ihren behinderten Sohn: Mutter kämpft mit Hungerstreik gegen die Allianz
By admin On 2 Dez, 2014 At 05:59 PM | Categorized As Gameplay Video | With 1 Kommentar

Nach 22 Jahren Rechtsstreit protestiert eine verzweifelte Mutter jetzt mit einem Hungerstreik gegen die Allianz-Versicherung. Sie fordert umfassende Entschäd…
Video Bewertung: 5 / 5


Anzahl der Kommentare: 1 Kommentar

  1. Dirk Schumacher sagt:

    Ich sehr viel Hochachtung vor Claudia und ihren Kampf um ein würdiges
    sorgenfreies Leben für Ihre Familie.
    Eine Klage gegen die Allianz geht nach meiner Meinung aber am Problem
    vorbei.
    Eine Versicherung nimmt Prämien ein um gewisse persönliche Risiken des
    Versicherungsnehmers abzudecken (in dem Fall Ärzte und Hebammen). Wenn mit
    diesen Prämien lebenslange Zahlungen (in diesem Fall wohl in Höhe von rd.
    6000,- € pro/Monat) abgedeckt werden sollen, dann steigen die Prämien ins
    unerschwingliche (siehe auch die momentane Hebammen-Diskussionen) und
    können so ganze Berufssparten vernichten.
    Gerade Geburten sollten eine gemeinschaftliche Aufgabe sein (jede
    Gesellschaft braucht Kinder) und solche Langzeitfolgen demnach auch
    gemeinschaftlich abgedeckt werden. Ich sehe da eher unseren Sozialstaat
    gefragt – und zwar unbürokratisch und ohne die Herkunftsfamilie auch noch
    in Armut zu stürzen.