Natascha Kampusch 3096 Tage Gefangenschaft Part1
By admin On 9 Dez, 2014 At 03:12 AM | Categorized As Kino | With 2 Kommentare

Part 2: http://www.youtube.com/watch?v=W2wNK4D7cP4 Part 3: http://www.youtube.com/watch?v=n-TacO85xp8 Im September 2010 soll das Buch im deutschen List- Verl…


Anzahl der Kommentare: 25 Kommentare

  1. Enteranamas sagt:

    ich denke da wurde einfach das Mobbing auf Natascha Kampusch nach ihrer
    Befreiung verglichen, nicht die Entführung als solche. Sofern man manche
    Reaktionen als Mobbing werten will, aber für mich ist der Vergleich intakt
    und tauglich (was hört man da nicht manchmal). Und ich frage mich eher,
    warum dieser Kommentar als Spam gewertet wurde…. das finde ich doch auch
    etwas traurig.

  2. Amina Hussain sagt:

    Wish it was english subtitles on this…Not all know German.

  3. hoffmann264 sagt:

    Omg

  4. Enteranamas sagt:

    Nicht jeder Fall ist nun mal geeignet, für diesen medienhype. Ich glaube,
    Natascha Kampusch hat es sich auch nicht ausgesucht. In Stellvertretung der
    anderen Opfer, sollte man jedoch dankbar sein, dass es dann ein Fall in die
    Öffentlichkeit schafft, um auf diese bereiche hinzuweisen. Ich hatte eine
    schlimme Kindheit und rede mir den Mund fusslig, wann immer es darum geht,
    was aus Menschen später werden kann, weil sie so eine blendende Kindheit
    hatten (Ironie aus). Das belastet das ganze Leben

  5. vegansteppenwolf sagt:

    Was ist denn so schlimm daran, dass sie Geld verdient? Außerdem kann es
    immer zu Ungereimtheiten kommen, selbst wenn man die Wahrheit sagt. Sie
    kann ja nur widergeben, was sie erlebt hat und das war ein sehr schweres,
    traumatisches Erleben. Das wirst Du wahrscheinlich nie begreifen können,
    was aber nicht heißt, dass es nicht wahr ist.

  6. Sarah Charlotte sagt:

    allerdings muss man sagen das mobbing auch schlimmes anrichten kann. das
    unterstreicht was für eine kranke misstat der täter dieser geschichte
    vollrichtet hat

  7. marci lederer sagt:

    alter

  8. theHobbes2 sagt:

    dem schließe ich mich an!

  9. GS PROPHET sagt:

    ich kenne keinen einzigen der gemobbt wurde/wird…

  10. DGreen Aries sagt:

    Das ist das perverseste und traurigste was ich jemals gesehen habe. nur
    wiel irgendein loser, der keine frau weder freunde hat und „sexuell
    vernachlässigt“ ist müssen sich solche arschlöcher (ehrlich) an
    unschuldigen kindenr vergreifen. HALLO?! 8 (!!!!!!!!!!!!!!!) JAHRE!!! 1
    einziger tag misshandelt und entführt ist schon eine qual. aber was diese
    junge frau MITGEMACHT hat….Respekt. Mein Beileid….hoffentlich findet
    sie bald ihr glück <3 :,((

  11. Julia S sagt:

    du wurdest „gemobbt und so“ ?! ich bitte dich! ich meine, das tut mir leid
    für dich, wirklich, aber das willst du doch jetzt nicht wirklich
    vergleichen ,oder … ?

  12. Chris Swagit sagt:

    is das die echte natascha Kamusch?

  13. 14Seli sagt:

    Dafür ich umso mehr.

  14. MsKayC15 sagt:

    JAJA wir verstehen alle,dass es schrecklich war, aber jz reichts mal wda!
    Die fritzl-kinder vermarkten sich auch nicht!

  15. sroesner60 sagt:

    An die, die sich fragen, was voll sünde heisst. Es heisst „sie tut mir leid“

  16. Melli Belli sagt:

    OMG das ist doch wirklich abscheulig dieses Arschloch gehoer in ne anstalt
    hoffentlich ist er da schon!!!!!!

  17. BBBsix sagt:

    Guido Grandt: Die Entführung Natascha Kampuschs ist nur ein Rädchen in
    einem größeren Zusammenhang: Der einstige Chefermittler Franz Kröll
    vermutete ein elitäres Netzwerk, das dahinter steckt.

  18. Christa Leenen sagt:

    what about want you know ?

  19. Una Lylith Nyx sagt:

    ich lebe hier und stimme dem nur zu

  20. Maya Meritay sagt:

    Die Dunkelziffer solcher Taten ist deshalb so hoch, weil nur wenige nach
    solchen Erlebnissen die Fähigkeit/den Wunsch haben, darüber zu reden. Viele
    schweigen für Jahre, Jahrzehnte oder für immer. Weil sie entweder nicht die
    Kraft dazu haben (alles kommt wieder ins Bewusstsein) oder es aus genau dem
    Gruind nicht wollen, den natascha Kampusch am Anfang erwähnt: abgestempelt
    werden als „Opfer“… Eigentlich ist sie kein Opfer, sondern eine
    Überlebende… viele würden so etwas nicht überstehen.

  21. KrissiKathaHumor sagt:

    Respekt an Natascha Kampusch

  22. Lorena Angulo sagt:

    Subtitled PLEASE!

  23. Marcel Koller sagt:

    kampusch.com ????

  24. cocofleurete sagt:

    je öfter sie sich in der öffentlichkeit gibt und über ihre geschichte
    spricht, werde wir sie nie vergessen. was ist mit der frau aus Amstätten 24
    jahre in einem keller, inzucht mir vater usw…die zieht auch nicht ganz so
    viel profit aus dem ganzen grauen und wenn sie sich ein normales leben
    wünscht, dann soll sie doch bitte keinen kino film aus dieser wirklich
    grauenvollen sache machen. sie gibt sich doch den medien freiwillig. wenn
    sie das nicht gemacht hätte, keiner würde sie mehr kennen.

  25. daumenXphi sagt:

    lol. Wegen der ein oder anderen Theorie die aus heutiger Forschungssicht
    widerlegt werden kann, ist es bestimmt gerechtfertigt einen der
    einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts und Wegbereiter der modernen
    Neurophysiologie mit einem der größten Massenmörder und
    ‚Menschenvernichter‘ der Geschichte zu vergleichen…